Die Unzufriedenheit im Beruf ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen.

50 – 68% aller Arbeitnehmer sind unzufrieden und das laut einer Studie von 2011, der renommierten Personalberatung Hay Group, insgesamt wurden 72.000 Personen befragt.

Es kommt noch schlimmer. 90% sind mit ihrem Job unzufrieden, das geht aus einem Interview mit dem Psychologen Manuel Tusch hervor, das im Handelsblatt am 5. März 2009 veröffentlicht wurde. Diese Zahl ist durch Studien in Deutschland belegt.

Die Lösung I

Hierfür muss dringend eine Lösung gefunden werden, denn Unzufriedenheit im Job kommt sowohl dem Unternehmen als auch dem Arbeitnehmer teuer zu stehen.

Die Lösung liegt auf der Hand: Mitarbeiter sollten Freude an ihrer Tätigkeit haben, sie sollten ihren Berufs als Berufung sehen!

Wie kann das erreicht werden?

Die Lösung II

Wenn Mitarbeiter ihre STÄRKEN, TALENTE, FÄHIGKEITEN, VORLIEBEN, POTENZIALE… im Beruf einsetzen können, stellt sich automatisch FREUDE ein und der Beruf wird zur BERUFUNG.

Was kann die Stimmanalyse dazu beitragen?

Mittels Stimmanalyse können Charakter, Fähigkeiten, Talente, Begabungen, Stärken & Schwächen, Vorlieben & Abneigungen, sowie genutzte & ungenutzte Potenziale festgestellt werden.

Also, es werden individuelle Eigenschaften festgestellt. Sind diese bekannt, so ist es ein leichtes zu überprüfen, ob Job und Person zusammenpassen. Damit kann Unter- sowie Überforderung vermieden werden und die Weichen für den „Beruf als Berufung“ werden gestellt.

Design by Joomla 1.6 templates